Mionix NAOS QG

Dieses Thema im Forum "News" wurde erstellt von benserker, 17. Januar 2015.

  1. benserker

    benserker Stammtischphilosoph Administrator Gaggiwurst

    image_2827.jpg
    Eine Gaming-Maus, die Puls und Hautwiderstand misst? Der schwedische Peripheriehersteller Mionix macht es über Kickstarter möglich. Die Frage, die sich einem stellt: Könnte das wirklich was bringen? Ist das zukunftsweisend oder alles nur Marketing-Schmäh? Natürlich tendierte ich als Kapitalismus-Geschädigter klar zum Marketing-Schmäh. Nachdem ich aber das Werbe-Vid gesehen habe, hat sich diese Ansicht ein bisschen geändert.

    Vorteile könnten sich tatsächlich dadurch ergeben, dass die umfangreiche Software einem genau sagen kann, wann man angespannt ist bzw nervös wird. Nervöse Gamer spielen bekanntlich deutlich schlechter. Zudem kann man nach dem Match Spielszenen in Bezug auf den Grad der Anspannung auswerten. Wann habe ich grobe Schnitzer begangen? In welchen Momenten werde ich nervös? Stehen hastige Mausmovements im Zusammenhang mit Fails? Usw. Die Werte Klicks pro Minute, Bewegungsdaten, Herzfrequenz und Hautwiderstand lassen sich jederzeit ingame einblenden. Haben mehrere Leute im Team die Maus, lassen sich selbige Werte ebenfalls in Echtzeit ingame einblenden, was die Teamkoordination tatsächlich verbessern könnte. Zum Beispiel könnte der Teamcaptain so den Erregungszustand seiner Spieler überwachen und gegebenenfalls beruhigende Worte an Spieler richten. Wer schon mal in einem Finale stand, weiss, wie extrem wichtig es sein kann, Ruhe ins Spiel zu bringen. Nettes Feature: Die NAOS QG zeigt einem auf Wunsch per LED den Erregungszustand an oder legt einem eine Pause nahe, wenn man zu lange mit erhöhtem Puls zockt. Dies könnte gerade für herzschwache (zB ältere) Gamer oder besorgte Eltern interessant sein.

    Schlussendlich macht so ein Gadget einem natürlich nicht zu einem besseren Spieler, aber es könnte einem tatsächlich helfen, sein Spiel zu verbessern. Gerade im Hinblick auf den eSport könnte Peripherie, die sich mit dem Verhalten und Zustand des Spielers beschäftigt, zukunftsweisend sein. Schaut man sich andere Sportarten an, wird über solche Dinge gar nicht mehr diskutiert: Alles, was auch nur den kleinsten Vorteil verspricht, wird genutzt.​

     

Kommentare

Dieses Thema im Forum "News" wurde erstellt von benserker, 17. Januar 2015.